SALZSÄURE - SAURUS 939

15/07/2022 by Italvacuum

Kategorie des Stoffes

Chemisch

Prozess

Chemische Synthese

Problem

Korrosionserscheinungen bei Vakuumpumpen

Kontext

Französisches Chemieunternehmen
Herstellung von Spezial- und Feinchemikalien.

Problem

Während des chemischen Syntheseprozesses werden trotz des Vorhandenseins einer gut konzipierten Vakuumkondensationseinheit Salzsäuredämpfe zur Vakuumgruppe hinaufgezogen, was zu Korrosionserscheinungen aufgrund des chemischen Angriffs auf das Pumpenbaumaterial führt.
 

Lösung

Die von Italvacuum vorgeschlagene Lösung ist die Verwendung einer SAURUS939 mod. VVC, zweistufiger heißer Zylinder, Hastelloy C22 Auslassventil.

Der heiße zweistufige Zylinder lässt keine Kondensationserscheinungen an der Pumpe zu. Das Lösungsmittel wird in der atmosphärischen Nachkondensationseinheit, die der Pumpe nachgeschaltet ist, kondensiert und in einem Auffangbehälter gesammelt.

Darüber hinaus bildet der kontinuierliche Frischölstrom eine Schicht rund um das Innere der Pumpe, die das Baumaterial der Pumpe vor chemischen Angriffen schützt, selbst vor den aggressivsten.

Am Ende des Prozesses, bevor die Pumpe gestoppt wird, muss man sie nur noch allein laufen lassen (nicht mit dem Prozess verbunden), um alle potenziellen Rückstände und Verunreinigungen, die noch in der Vakuumzone vorhanden sein können, zu entfernen und zu beseitigen.

Durch dieses Verfahren bleibt die Pumpe sauber und ist bereit, mit einer neuen Charge zu beginnen.

Weitere stärken der Saurus939

1. hohe Leistung
2. einfache Routinewartung
3. leichte Zugänglichkeit zu Ersatzteilen

Kundenfeedback

Der Kunde ist mit der gelieferten Technologie zufrieden und hat sich für den Kauf weiterer Vakuumpumpen entschieden, um sie in seinen Produktionszyklus zu integrieren.

Möchten Sie mehr wissen oder haben Sie ein ähnliches Problem? Kontaktieren Sie uns!

Geben Sie Ihren Namen ein.
Geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Füllen Sie das Feld Firma aus
Akzeptieren Sie, um fortzufahren.